PM Wir brauchen mehr Freiräume in Flensburg

Zu dem Jahrestag der Räumung der Luftschlossfabrik und den anlässlich des Jahrestags angekündigten Aktionen für mehr kulturelle Freiräume, erklärt der Flensburger Landtagsabgeordnete Rasmus Andresen:

Wir brauchen mehr Freiräume in Flensburg

Wir brauchen mehr kulturelle Freiräume in Flensburg, nicht weniger. Ein Jahr nach der politisch motivierten Räumung von CDU, SPD, SSW und FDP können wir feststellen, dass auf dem Gelände der Luftschlossfabrik nichts passiert ist.

Der Polizeieinsatz zur Räumung hat die SteuerzahlerInnen über 300.000 Euro gekostet. Für nichts und wieder nichts. Gleichzeitig wurde kultureller Freiraum, vor allem für junge Menschen, ohne Alternativen zu schaffen, platt gemacht.

Flensburg ist eine kreative Stadt. Viele Menschen engagieren sich in künstlerischen Projekten. Statt Orte wie die Luftschlossfabrik ideologisch zu bekämpfen, brauchen wir mehr kulturelle Freiräume. Die Stadt sollte kulturelle Freiräume fördern, anstatt sie mit Gewalt räumen zu lassen.

Ich rufe alle FlensburgerInnen dazu auf, sich am Jahrestag der überflüssigen Räumung der Luftschlossfabrik an der Demonstration für kulturelle Freiräume ab 15 Uhr an der Hafenspitze zu beteiligen. Ich werde selbst teilnehmen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.