PE Röttgen hat Recht: Merkel sollte Nordstream 2 stoppen

Zu der aktuellen Diskussion um Nordstream 2 und den Aufforderungen des CDU Politikers Norbert Röttgen, die Nordstream Pipeline zu stoppen, erklärt der schleswig-holsteinische Grüne Europakandidat Rasmus Andresen:

Es kommt Bewegung in die Debatte um die russische Gaspipeline Nordstream 2: Die Pipeline ist ökologischer Wahnsinn und anti-europäisch. Bundeskanzlerin Merkel sollte daher die Bedenken von Frankreichs Präsident Macron wie auch von den baltischen Staaten und Polen ernst nehmen. Wir dürfen uns energiepolitisch nicht von Putin abhängig machen lassen und unsere Partner verprellen. Statt mit Putin zu paktieren, brauchen wir eine europäische Energieunion.

Wir begrüßen, dass CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen sich gegen Nordstream 2 und die Pläne der Bundesregierung stellt. Merkel, Maas und Nahles sollten sich ein Beispiel an Dänemark nehmen, die den Bau der Pipeline durch ihre Hoheitsgebiete verweigert. Die Große Koalition sollte die europäische Zusammenarbeit ernst nehmen und im Rat die neue Gasrichtlinie, die den Bau von Nordstream stoppen könnte, nicht weiter blockieren.

Verwandte Artikel