PE Hotelbeschäftigte wollen Betriebsrat gründen – Landtagsabgeordneter Rasmus Andresen übernimmt Patenschaft

Beschäftigte des IFA Hotels Fehmarn leiten Betriebsratswahl ein. Gewerkschaft sieht darin Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels. Grüner Landtagsabgeordneter Rasmus Andresen übernimmt Patenschaft für Betriebsratswahl.

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Region Lübeck unterstützt die Belegschaft des IFA-Hotel- und Ferien Centrum Fehmarn bei der Gründung eines Betriebsrates. „Betriebsräte verbessern die Arbeitsbedingungen und erhöhen die Zufriedenheit der Beschäftigten“, sagt Marcel Mansouri von der NGG Lübeck. „Die Wirtschaft in Ostholstein ist stark vom Tourismus geprägt. Und im Gastgewerbe haben wir gleichzeitig Fachkräftemangel und hohe Abbrecherquoten bei Auszubildenden. Das kann zum Problem für die Region werden. Wer das nicht will, muss Arbeit und Ausbildung im Gastgewerbe attraktiver machen“, so der Gewerkschafter. Der Ausbildungsreport des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) zeigt, dass die Ausbildungsbedingungen im Gastgewerbe zu den schlechtesten in Schleswig-Holstein gehören. Er zeigt aber auch, dass die Zufriedenheit mit der Ausbildung in Betrieben mit Betriebsrat höher ist, als in Betrieben ohne Interessensvertretung.

Der grüne Landtagsabgeordnete Rasmus Andresen übernimmt die Patenschaft für die Betriebsratswahl. Betriebsräte sieht er als Instrument, die Löhne und Arbeitsbedingungen zu verbessern. „Schleswig-Holstein ist Tourismusland. Gute Arbeitsbedingungen im Hotel- und Gaststättengewerbe sind auch ein Standortfaktor. Wer Fachkräfte in unsere Tourismusorte holen und halten will, muss sich für gute Arbeitsbedingungen einsetzen“, so Andresen. „Die Gründung von Betriebsräten ist der beste Erfolgsgarant für bessere Arbeitsbedingungen“, meint der Grünenpolitiker.

Über den Arbeitgeber sagt Gewerkschaftssekretär Mansouri: „Da die IFA Hotel und Touristik AG selbst den Fachkräftemangel in ihrem Jahresbericht 2017 als zentrale Herausforderung benannt hat, gehe ich davon aus, dass sie die Betriebsratswahl unterstützen werden.“

Hintergrund:

Auf einer Betriebsversammlung am 30.07.2018 wird der Wahlvorstand gewählt. Dieser hat gemäß Betriebsverfassungsgesetz die Aufgabe, den rechtlich korrekten Ablauf der Betriebsratswahl sicherzustellen. Die Durchführung einer Betriebsratswahl dauert mindestens 8-10 Wochen. In dem Hotel arbeiten ca. 70 festangestellte Beschäftigte zzgl. Saisonkräfte.

Verwandte Artikel