PE Flensburger Grüne erfolgreich auf Leipziger Parteitag

– Rasmus Andresen auf aussichtsreichen Listenplatz gewählt. Grüne wollen in Flensburg stärkste Kraft bei der Europawahl werden.-

Die Flensburger Grünen zeigen sich erfreut über den Grünen Europaparteitag in Leipzig. Der Flensburger Landtagsabgeordnete Rasmus Andresen wurde auf dem aussichtsreichen Listenplatz 16 auf die Grüne Europaliste gewählt. Mit einem bundesweiten Ergebnis von ca. 16% würde Andresen in das Europaparlament einziehen. Auch inhaltlich wurden wichtige Beschlüsse für unsere Region getroffen.

Die Flensburger Grüne Kreisvorsitzende Benita von Brackel-Schmidt, die als Delegierte am Parteitag teilnahm, erklärt:

“Nach einem engagierten Europa-Wochenende auf unserer Bundesdelegiertenkonferenz in Leipzig starten wir nun hochmotiviert mit unserem Kandidaten in den Wahlkampf für ein weltoffenes, soziales und ökologisches Europa. Wir freuen uns, dass mit Rasmus Andresen ein Flensburger auf einen sehr aussichtsreichen Listenplatz gewählt wurde. Als Minderheitendäne trägt Rasmus Europa im Herzen und ist eine starke Stimme für unsere grenzüberschreitende Region.

Auch inhaltlich sind wir mit den Parteitagsergebnissen sehr zufrieden. Wir zeigen klare Haltung für Menschenrechte, Klimaschutz und sozialen Zusammenhalt. Unsere Anträge zu Minderheitenschutz und der sozialen Absicherung von Grenzpendler*innen sind beschlossen und in das Grüne Europa-Wahlprogramm übernommen worden.“

Rasmus Andresen ergänzt:

“Ich freue mich über den aussichtsreichen Listenplatz für meine Kandidatur zur Europawahl. Flensburg hat die Chance, im kommenden Europaparlament einen Europaabgeordneten zu stellen, das ist eine großartige Möglichkeit, unsere Stadt noch weiter voran zu bringen. Wir laden alle Menschen ein, mit uns für und an einem weltoffenen, sozialen und ökologischen Europa zu arbeiten. Unser Ziel ist, in Flensburg bei den Europawahlen stärkste Kraft zu werden, ganz viele Menschen zum Mitmachen zu motivieren und für Europa zu begeistern.”

Verwandte Artikel