Online Event: Was kostet unsere Zukunft – Wie klimagerecht wird der Corona Wiederaufbau?

Wir sind uns einig: Europa steckt in zwei Krisen – und um sie zu bewältigen, braucht es mehr als Geld. Gebraucht werden Ideen und Lösungen, die alte Strukturen ablösen. Lösungen, die nicht weiter das Klima anheizen und die Schwächsten der Gesellschaft im Regen stehen lassen.

Für generationengerechte Zukünfte in der EU werden mutige Schritte und Innovationen gebraucht, die Klimaschutz als Innovtionsmotor und soziale Gerechtigkeit als Leitgedanken nutzen.

Die Kommission hat Ende Mai Vorschläge für den neuen mehrjährige Finanzrahmen und den Wiederaufbauplan Next Generation EU vorgelegt. 750 Milliarden Euro liegen auf dem Tisch, die Frage ist nun, wie dieses Geld ausgegeben werden soll. Die Gestaltung des Mehrjährigen Finanzrahmens wird hierfür die Weichen stellen. Jetzt werden Haushaltsverhandlungen geführt. In den Verhandlungen wird entschieden, ob die EU ihr gesetztes Ziel bis 2030 klimaneutral zu werden, einhalten kann, ob das grassierende Artensterben gestoppt wird und ob Europa die Chance ergreift, sich zu neuen Lösungen zu bekennen, die weder dem Klima, noch der Umwelt noch den Schwächsten Gliedern der Gesellschaft massiven Schaden zufügen, der nicht wieder behoben werden kann.

Welche Lösungen es gibt, um Europa erfolgreich in eine klimafreundliche und sozial gerechte Zukunft zu führen, darüber wollen Rasmus Andresen und seine Gäste mit den Teilnehmenden des Formats sprechen. Inhaltliche Impulse der Expert*innen werden einen Einblick zu Fragen rund um den EU-Haushalt geben und zeigen, wie er zum Klimahaushalt werden kann. Dazu werden konkrete Lösungsansätze und Projekte diskutiert, wie beispielsweise die Energie- und die Mobilitätswende. Last but not least soll es auch um Forderungen und Handlungsmöglichkeiten von Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft gehen.

Herzliche Grüße,

Rasmus Andresen

————————————————————————————-

Zu den Gästen:

Claudia Kemfert ist die bekannteste deutsche Wissenschaftlerin für Energie- und Klimaökonomie. Sie leitet die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am DIW Berlin und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit. In Politik und Medien ist sie eine gefragte Expertin und eine überzeugte Kämpferin für eine zukunftsfähige Energiewende. Im Murmann Verlag erschien kürzlich ihr neues Buch „Mondays for Future“.

Jakob Blasel, Fridays For Future Deutschland, Mitbegründer von Fridays For Future Deutschland und Klimaaktivist. Jakob engagiert sich seit 2017 fürs Klima.WENIGER ANZEIGEN

Verwandte Artikel