PM Wir wollen soziale Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaftsfreundlichkeit in Einklang bringen

Zu dem vom DGB vorgelegten Maßnahmenkatalog sagt der gewerkschaftspolitische Sprecher der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Rasmus Andresen:

Wir wollen soziale Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaftsfreundlichkeit in Einklang bringen

Wir Grüne begrüßen den von den Gewerkschaften vorgelegten Maßnahmenkatalog. Auch in dieser Wahlperiode werden wir uns für eine sozial ausgestaltete Arbeitsmarktpolitik und starke Mitbestimmungsrechte in allen Teilen des Landes einsetzen.

Wir wollen in der neuen Landeskoalition Ansprechpartnerin für die Interessen der Gewerkschaften sein und garantieren eine konstruktive Zusammenarbeit. Unser gemeinsames Ziel muss es sein, vermeintliche Gegensätze zwischen Wirtschaftsfreundlichkeit und einer sozialen Arbeitsmarktpolitik zu überwinden. Mit uns Grünen wird es keine Politik geben, die einseitig zu Lasten der Beschäftigten geht. Mitbestimmung und Lohngerechtigkeit sind die Grundlage für die Entwicklung unseres Landes, kein Beiwerk.

Wir erwarten aber auch, dass in der Diskussion um die Zukunft von sozialer Absicherung im Zeitalter der Digitalisierung oder bei anderen arbeitsmarktpolitischen Diskussionen alle AkteurInnen offen in die Gespräche gehen. Die Zeit für reflexartige Reaktionen sollte auf allen Seiten vorbei sein.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld